Wohnzimmer

14. Februar 2012

Nach langer Zeit, hier mal wieder ein Update.

So sieht nach nunmehr 3 Jahren Villa Meyerstall unser Wohn- und Esszimmer aus:

Um weiteren Irritationen vorzubeugen: Der Grundriss des Wohnzimmers ist nicht L-förmig, sondern “schlauchig”. Die Verzerrung entsteht durch die Panoramaansicht.

Siehe auch hier:

Ich stand beim Fotografieren direkt in der Mitte des Grundrisses in der mittleren Doppelflügeltür.

Abends….

26. September 2009

Hallo,

hier mal ein aktuelles Foto.

Einige aktuelle Fotos wie die Räume mittlerweile von innen aussehen werden auch noch folgen.

Bis dann

Wir sind eingezogen!

15. Februar 2009

Nach ziemlich genau 7 Monaten und genauer 221 Tagen Bauzeit sind wir eingezogen. Vielen Dank an die Umzugshelfer!

Da es sich hier ja um ein Bautagebuch handelt ist hiermit die Kernaufgabe der Seite erfüllt. Die Anzahl der neuen Beiträge wird sich nun dramatisch einschränken. Dennoch gibt es viel zu tun. Insbesondere der Garten will angelegt werden. Da steht uns noch viel Arbeit bevor. Wenn es also wieder etwas neues gibt werde ich es hier posten.

Meike und ich sagen somit “Danke” an:

  • unseren Bauträger Firma Handwerkerbau, mit der wir in der ganzen Zeit keine großen negativen Überraschungen erleben durften. Wir konnten dankenswerterweise von keiner Horrorgeschichte erzählen wie sie doch teilweise “üblich” sind bei Neubauten. Alle Zimmer, Fenster und Türen sind an der richtigen Stelle. Das es in so einer langen Zeit nicht ganz ohne (finanzielle) Reiberein funktioniert ist denke ich normal.
  • unsere Familien und Freunde die immer wieder helfend zur Hand gegangen sind.
  • und an die überraschenderweise vielen Leser dieses Blogs.

Bis bald….

Meike & Andre

Restarbeiten

12. Februar 2009

Die letzten Restarbeiten sind erledigt. Übermorgen ziehen wir um.

Für die Musterhausbesichtung war z.B. das Laminat im Dachgeschossflur noch nicht verlegt. Das und alle anderen Dinge die mit dem Laminat in Zusammenhang stehen (Fußleisten und Übergangsleisten) mussten in dieser Woche noch gemacht werden.

Bei den Übergangsleisten stellte sich das Problem, dass ich nicht in den Estrich bohren wollten. Der Estrichleger garantierte nur für 2cm, dass ich keine Heizkreisschlange der Fußbodenheizung treffe. Zwar ist die Überdeckung mit 6cm angegeben, aber sicher ist sicher. Also brauchte ich neue Profilleisten – ohne Schraubsatz. Die Lösung waren Profile, dessen Unterteil man gleichzeitig sowohl unter als auch über das Laminat schieben kann. Anschließend drückt man dann die eigentliche Profilleiste oben nur noch auf. Das Problem war nun allerdings, dass im Schwellenbereich nur kleine Spalten als Dehnungsfuge gelassen wurden. Ich musste also die Fugen nachträglich verbreitern damit ich das Unterteil unterschieben konnte.

Feuer im Kamin

10. Februar 2009

Heute hat die erste Anfeuerung im Kamin stattgefunden. Dabei sollte der Kamin einmal mit einer guten Holzladung auf Temperatur gebracht werden damit sich die Lacke einbrennen. Das sollen wir nun noch 2x wiederholen, bis wir mit dem regulären Heizen anfangen können.

Zielgerade

05. Februar 2009

Ein paar Tage sind wieder vergangen und wird sind in vielen Bereichen nur noch dabei die Details zu erledigen.

Aktuell geht es also um folgende Dinge/Arbeiten:

- Hamburger Fußleisten im gesamten Erdgeschoss

- Badobjekte

-die letzten Elektroarbeiten im Keller

im Badezimmer geht es voran

02. Februar 2009

So langsam müssen wir uns beeilen. Am kommenden Sonntag findet bei uns eine Musterhausbesichtung statt. Bis dahin müssen wir alles fertig haben. Das Badezimmer hat mir bis dahin noch am meisten Sorgen gemacht. Von daher bin ich froh, dass wir hier einen großen Schritt weiter gekommen sind.

Die Deckenspots funktionieren. Somit ist auch das letzte Zimmer des Hauses “erleuchtet”.

Die Badmöbel hängen und auch die Fensterbank für die wir uns erst nachträglich entschieden haben ist endlich eingebaut.

Auch die Duscharmaturen sind montiert. Es fehlt allerdings noch der Duschbrausenhalter. Wir können uns aber auch nicht einigen wo wir den nun anbringen sollen.

Treppenlichter – Nachtrag

01. Februar 2009

Heute habe ich die Stützen abgenommen und die Putzreste entfernt. Es hat funktioniert. Alles bleibt an Ort und Stelle und die LEDs verrichten ihre Arbeit.

Treppenlichter

31. Januar 2009

Heute habe ich mich an die Treppenlichter gemacht. Wie sich schon früh herausstellte waren die Unterputzdosen für die Lichtkörper nicht groß genug. So mussten diese wieder aus der Wand gestemmt und die Unterputzkörper eingegipst werden. Da durch die Kabel die Wandöffnungen letztlich immernoch ziemlich wenig Platz geboten haben und die Lampen somit immer wieder selbstständig “ausgebrochen” sind mussten wir dann zu anderen pragmatischen Lösungen greifen. Ich hoffe das hält…

Blümchen

28. Januar 2009

Während wir praktisch im gesamten Haus die Wände nur gestrichen haben und Tapeten somit nur an der Decke zu finden sind, bildet die Trennwand zwischen Esszimmer und Küche die Ausnahme. Hier kommt auf beiden Seiten eine Tapete zum Einsatz, um vielleicht noch einen kleinen Akzent zu setzen – damit nicht alles gleich aussieht.

Die Tapete auf der Küchenseite hat das selbe Muster, ist aber farbintensiver.